Das Haus und seine Gastgeber

Der Schettereggerhof wurde ursprünglich 1976 mit dem Bau einer Kegelbahn am heutigen Standort von Othmar und Silvia Albrecht  gegründet.
Im Jahr 1983 wurde die Kegelbahn um drei Obergeschoße erweitert wo insgesamt 4 große Ferienwohnungen und 2 kleine Wohnungen mit Platz für insgesamt 20 Gäste geschaffen wurde.
Im 3. Obergeschoß bekam dann die Familie Albrecht ihr neues zuhause.

1990 wurde die Kegelbahn abgerissen und anstelle dieser entstanden in den Räumlichkeiten zwei Gaststuben:

Schetteregger Hof vor dem Umbau

Das heutige Nichtraucher Restaurant und das Berglerstüble.

Im Jahr 2000 übergab Othmar Albrecht den Betrieb an seinen Sohn Rene Albrecht. Neben vielen kleineren Renovierungsarbeiten wurde dann 2009 die Terrasse neu gestaltet und ein Jahr später um den Spielehof erweitert.

Gastgeberfamilie Albrecht

Der große Um – und Neubau

erfolgte im Jahr 2012

Der Schettereggerhof bekam insgesamt 4 neue Familienzimmer, einen Wellnessbereich mit Sauna und Dampfbad, neue sanitäre Anlagen für den bestehenden Campingplatz zum Bestand dazu.
Insgesamt können wir nun mit 4 Wohnungen und 6 Familienzimmer Gastgeber für 40 Gäste sein.

Die Familie Albrecht:
Rene und Anita  mit ihren 4 Kindern: Sebastian, Tiana, Maja und Emily Albrecht